IPUSagro Einstreuprodukte für Geflügel

Für eine wirkungsvolle Stallhygiene, weniger Ammoniakemissionen und als Beschäftigungseinstreu. Für jede Anwendung das richtige Produkt.

IPUSagro H 800 - Einstreu fein

Für eine wirkungsvolle Tierhygiene und ein verbessertes Stallklima; IPUSagro H 800 als Einstreu bei Legehennen und Masthühnern, bei hoher Luftfeuchte, Kotnässe und hohen Emissionswerten ganzflächig aufgebracht. Auch zur Vermeidung von Kotplattenbildungen.

Durch den feinen Vermahlungsgrad von IPUSagro H 800 können Feuchtigkeit reduziert und Ammoniakemissionen gebunden werden. Dadurch wird die Belastung der Tiere durch schlechte Stallluft reduziert. Werden die Migulatoren gemeinsam mit dem gespeicherten Ammoniak und Ammonium mit der Gülle auf die Felder ausgebracht, besteht keine Gefahr, dass sich diese Stickstoffverbindungen in der Luft verflüchtigen oder ins Grundwasser gelangen. Im Gegenteil, sie stehen Bodenmikroorganismen und Pflanzen als Stickstoffquelle entsprechend dem Bedarf zur Verfügung. Die Folgen sind geringere Geruchsbelästigung, weniger Nährstoffverlust, geringere Grundwasserbelastung und kein „Verbrennen“ an Pflanzen und Wurzeln.

IPUSagro B 120 - Beschäftigungseinstreu

IPUSagro B 120 empfehlen wir bei Stress und hohem Aggressionspotential der Herde. Die grobkörnige Struktur fördert das Aufpicken der Körner und dient somit der natürlichen Beschäftigung der Hühner.

IPUSagro V 100 - natürliche Alternative gegen die rote Vogelmilbe und Ektoparasiten

Einstreu zur Anwendung gegen die roten Vogelmilbe. Diese befällt bei Dunkelheit die schlafenden Hennen und saugt ihr Blut. Die Parasiten schwächen die Tiere und bringen Unruhe in die Herde.

IPUSagro V 100 wird trocken auf sämtliche Flächen aufgestreut oder als Sandbad angewendet.

➔ rein natürlich, keine Bildung von Resistenzen
➔ keine Überdosierung möglich

 Weitere Informationen

➔ 1000 kg Palette (25 kg Papiersäcke)
➔ 1000 kg Big Bag

jetzt bestellen

Das sagen unsere Kunden

„Mit IPUSagro V 100 haben wir den Milbenbefall gut in den Griff bekommen. Außerdem ist es biotauglich.“

Tropper Anton, Freilandlegehennenbetrieb in Gnas

Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Mineralische Rohstoffkompetenz aus einer Hand. Know-how entlang der gesamten Wertschöpfungskette.
Wir unterstüzen Sie. Vor Ort, wenn Sie es wünschen oder telefonisch - auf jeden Fall immer persönlich.